DOGS Logo Europas grösstes Hundemagazin

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Presse- & Medienspiegel

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ich hab' noch'n bisschen nachgedacht Schwejk (fikitiv) hat auch Hunde geklaut und *die kleinen Strolche* oder *Fatty Arbuckle* oder so auch... ich erinnere mich dunkel, ganz dunkel, an so einen Stummfilm in Sachen dognapping+Lösegeld...

    Steht in der HH-Presse irgendwas zu dem Fall?!
    Konny und Denia

    Kommentar


    • Keine Ahnung. Ich habe nichts gesehen bzw. gelesen oder gehört.

      Das als "dummen-Jungenstreich" zu bewerten, finde ich sehhhhhhr verharmlosend.
      Und es erklärt sich mir nicht.
      Den 18 Jährigen kann oder könnte man doch auch drankriegen, rechtlich.
      Hm.
      Merkwürdige Geschichte.

      Wenn ich mir vorstelle, irgendwelche Bengels würden mir Lani klauen...

      Allein bei der bloßen Vorstellung verliere ich schon jedes Gramm in mir schlummernden Pazifismus!!!!!!!!!
      Wenn wir behaupten, der beste Freund unseres Hundes zu sein, müssen wir die Art von Freund sein, den wir selbst gern hätten.
      (Suzanne Clothier)

      Kommentar


      • finde ich auch heftig. Sie haben ja nun auch nicht ein Sixpack Cola gefordert, sondern eine ganz erwachsene Summe Geld …

        Ich hab gegoogelt, man findet einiges …

        http://www.abendblatt.de/hamburg/art...-Verdacht.html

        (Kein Haftgrtund heißt natürlich nicht, dass es keine Strafverfolgung gibt. Wenn man nicht gerade jemanden umbringt, ist man als Angeklagter ja oft bis zur Verurteilung auf freiem Fuß, ins UG kommt man nur bei Fluchtgefahr, soweit ich weiß.)
        Mein Hund schläft in meinem Bett, weil es in seinem Körbchen spukt.

        Kommentar


        • Hoffentlich fruchtet's was...

          https://www.soester-anzeiger.de/loka...n-7432642.html
          Konny und Denia

          Kommentar


          • Gerade gelesen:

            Dass Tiere regelmäßig für Showzwecke missbraucht werden, ist leider nichts Neues. Ein besonders makaberer Trend kommt dabei aus den USA. In zahlreichen Staaten der USA werden regelmäßig Hundekämpfe ausgetragen. Bei den Veranstaltungen werden Hunde für circa 2 Minuten in einen Ring mit anderen, zumeist wilden Tieren (wie Wildschweine) gesteckt.

            Neu ist diese Art der "Unterhaltung" in den USA nicht. Laut neusten Statistiken sind Hundekämpfe nach temporär rückläufiger Entwicklung jedoch wieder im Vormarsch. Bereits vor dem Kampf haben dabei die Zuschauer die Möglichkeit, Geld auf den Gewinner des Kampfs zu setzen. In den zwei Minuten bekämpfen sich die Tiere anschließend und werden dabei von den Zuschauern rund um den Ring angestachelt. Nach zwei Minuten entscheiden schließlich die Ringrichter, wer den Kampf für sich entscheiden konnte.

            Auch wenn laut Aussage der Organisatoren darauf geachtet wird, dass die Tiere nicht zu ernsthaften Schäden kommen, werden die Tiere laut uns vorliegender Statistiken lokaler Tierärzte bei den Kämpfen regelmäßig verletzt Sowohl der enge Ring als auch die aufgeheizte Zuschauermenge und nicht zuletzt der erzwungene Kampf ohne Rückzugsmöglichkeit sorgen demnach außerdem für traumatische Erfahrungen.

            Zahlreiche amerikanische Tierschutzorganisationen haben sich bereits zu den alarmierenden Entwicklungen geäußert und der Showindustrie den Kampf angesagt. Quelle
            Habt ihr davon schon mal etwas gehört? Ich finde die Vorstellung einfach so grausam. Wie kann man sich so etwas ernsthaft angucken? Warum steigen sie nicht selber in den Ring?

            Kommentar


            • wow willkommen im Mittelalter. Das ist ja heftig. Ich hab noch nichts darüber gesehen, aber da muss ich mal suchen gehen …
              Mein Hund schläft in meinem Bett, weil es in seinem Körbchen spukt.

              Kommentar


              • Guckt mal, der schwarz-weiße sieht aus wie ein Bollerkopp-Dackel-Mix

                (Ist ein Rescue-Video, aber schreckensfrei.)

                https://www.youtube.com/watch?v=dFcyPUZMSWs
                Mein Hund schläft in meinem Bett, weil es in seinem Körbchen spukt.

                Kommentar


                • Ein tiefergelegter Staff. Wie knuffig.
                  LG Verena mit Rosie und Ali an meiner Seite, Lea, Hero, Cora
                  und Erwin immer in meinem Herzen

                  Hundebändigerin und Katzensklavin

                  Kommentar


                  • ja, ich fand den auch klasse. Und so ein sonniges Gemüt …
                    Mein Hund schläft in meinem Bett, weil es in seinem Körbchen spukt.

                    Kommentar


                    • Schöne Wolfs-Doku:

                      https://www.arte.tv/de/videos/061721...iche-nachbarn/
                      Wenn wir behaupten, der beste Freund unseres Hundes zu sein, müssen wir die Art von Freund sein, den wir selbst gern hätten.
                      (Suzanne Clothier)

                      Kommentar


                      • Guter Blog zum Thema Hitzeschutz für Haustiere

                        Kommentar


                        • So besonders aktuell ist das zur Zeit ja nicht … wir haben hier oben 14° C
                          Mein Hund schläft in meinem Bett, weil es in seinem Körbchen spukt.

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X