DOGS Logo Europas grösstes Hundemagazin

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Erfahrung mit Mammatumoren bei Hündin?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Danke Schluffi,

    Wie gesagt der Hund ist halt schon 12 udn eine Garantie dass die große OP was ändert gibt Dir keiner... Ich denke mit der Kastration und dann abwarten, ist das ein gangbarer Kompromiss

    Die volle OP mit beiden Milchleisten ist mir zu teuer, ohne absolute Sicherheit dass es was ändert. Ich denke ein Kompromiss wäre das Beste. Ich hänge zwar mit dem Herz daran, aber auf der anderen Seite ist es halt eben auch ein Tier, schwer zu beschreiben

    Kommentar


    • #17
      Ich glaube auch, in dem Lebensalter würde ich ihr so einen schweren Eingriff nicht mehr unbedingt zumuten.

      Ich drück euch die Daumen, dass ihr eine machbare Lösung findet.
      Mein Hund schläft in meinem Bett, weil es in seinem Körbchen spukt.

      Kommentar


      • #18
        Danke Mackie, momentan ist der Hund ja wie gesagt Beschwerdefrei. Ich werde aktuell erst mal gar nichts unternehmen und mich dann Ende Oktober entscheiden, ob Kastratation und Tumore rausnehmen bzw. erstmal eine Kontrolluntersuchung machen...

        Kommentar


        • #19
          Ich habe vor kurzer Zeit meine alte Hündin verloren (nicht am Krebs),
          sie hatte das letzte Jahr einen Tumor an der Seite, am Ende recht gross,
          wir haben uns gegen jegliche OPs entschieden, bei grossen Hunden ab 10 Jahren lassen wir keine Tumor OP zu, ich wäge ganz genau ab:

          wie lange ist die Rehaphase?
          wie hoch die Erfolgschancen?
          wie hoch ein Narkoserisiko?
          wie hoch das Risiko von Wundheilungsstörungen durch Alter?

          all das gehört in die Vorüberlegungen, wir haben uns gegen eine Tumor OP entschieden, letztendlich die beste Entscheidung, sie hatte ein tolles letztes Jahr bevor sie wegen etwas anderem gehen musste.
          Mit dem rumpligsten Urrumpel, der Tüpfelhyäne und Kepri ganz tief im Herzen
          ------------------------------------------------------------------------------------

          Führung sollte aus dem Verständnis der Bedürfnisse derjenigen entstehen, die davon betroffen sind.

          Marian Anderson


          http://kepri.jimdo.com/

          Kommentar


          • #20
            Bei unserer Hündin Lea wurden auch Mammatumore diagnostiziert.
            Sie war damals ca. 11 Jahre und herzkrank, aber mit Tabletten gut eingestellt.

            Wir haben uns für eine OP entschieden, weil die Tumore noch klein waren.

            Es wurde auf einer Seite fast die komplette Gesäugeleiste entfernt und an der anderen Seite ein einzelner Knoten.

            Lea hat die OP gut überstanden, die Heilung verlief problemlos und sie wurde 16,5 Jahre.

            Allerdings waren die TA Kosten längst nicht so hoch. Wenn ich mich richtig erinnere, waren es ca. 350€, mit allem drum und dran.
            LG Verena mit Rosie und Ali an meiner Seite, Lea, Hero, Cora
            und Erwin immer in meinem Herzen

            Hundebändigerin und Katzensklavin

            Kommentar


            • #21
              Bei unserer Schäferhündin ( 8 Jahre ) wurde letzte Woche ein Vogelei grosser Mammatumor festgestellt. Wir haben uns nach langem Überlegen dazu Entschlossen, sie heute Operieren zu lassen. Sie ist eine so lebensfrohe Natur mit enormer Power, das wir vermeiden wollen, das sie irgend wann qualvoll dahinvegetieren muss. Wir hoffen natürlich, das sie die OP gut übersteht und schnell wieder auf den Beinen ist.
              Werde vom Heilungsprozess berichten.
              Viele Grüsse

              Kommentar


              • #22
                herzlich Willkommen im Forum und gleich die Daumen gedrückt, dass alles gut geht!
                Mein Hund schläft in meinem Bett, weil es in seinem Körbchen spukt.

                Kommentar


                • #23


                  Alles, alles Gute!
                  Grüessli
                  Barbara und Nero (... der mit dem will to eat)
                  ------------------------------------------------------
                  klare Ansagen, kleinschrittiger Aufbau, viel Geduld und absolute Konsequenz: ich habe im Hundetraining viel über Männer gelernt.

                  Kommentar


                  • #24
                    Wir drücken mit!
                    Mit dem rumpligsten Urrumpel, der Tüpfelhyäne und Kepri ganz tief im Herzen
                    ------------------------------------------------------------------------------------

                    Führung sollte aus dem Verständnis der Bedürfnisse derjenigen entstehen, die davon betroffen sind.

                    Marian Anderson


                    http://kepri.jimdo.com/

                    Kommentar


                    • #25
                      Vielen Dank für eure Wünsche.
                      Es gab gestern Abend noch einige Blutungen, die uns natürlich beunruhigten. Heute morgen hat sie ein bisschen gefressen und auch ihr Geschäft gemacht, ansonsten liegt sie. Ist aber auch verständlich nach so einem Eingriff. Werde heute auch den ganzen Tag zu Hause bleiben um für sie da zu sein.
                      Also vielen Dank bis zum nächsten Bericht

                      Kommentar


                      • #26
                        dann bleiben die Daumen gedrückt!
                        Mein Hund schläft in meinem Bett, weil es in seinem Körbchen spukt.

                        Kommentar


                        • #27
                          Weiterhin alles Gute für deine Hündin.
                          Manchmal lese ich über jemanden, der mit großer Autorität sagt, dass Tiere keine Absichten und keine Gefühle haben, und ich frage mich:" Hat der Typ denn keinen Hund?"
                          (Frans de Waal)

                          Lieben Gruß Melanie mit Blacky & Geordi im Herzen & Joran an meiner Seite

                          Kommentar


                          • #28
                            Ich wünsche einen guten Morgen.
                            Habe mit Interesse die Beiträge gelesen, da ich jetzt leider auch in der Situation bin, für meine Hündin eine Entscheidung zu treffen.Sie ist jetzt 7,5 Jahre alt und aus Süd Spanien.Sie wurde dort als Welpe gefunden.Leider wurde bei Ihr vor 14 Tagen auch ein Mamatumor festgestellt.Ich habe mit meiner TA gesprochen wegen einer Kastration und die meinte das wäre total unnötig weil die Ansicht,das das in Zusammenhang steht veraltet wäre.in Eurer Gruppe habe ich aber gelesen, das einige schon haben kastrieren lassen.Meine Frage wäre dazu: Was für Erfahrungen habt Ihr gemacht und reicht eine Kastration in der nur die Eierstöcke entfernt werden oder muss es eine Totalkastration sein,oder ist das Ganze wirklich überflüssig wie meine TA sagt.

                            Kommentar


                            • #29
                              Wir haben unsere Hündin kastrieren lassen, als sie 2 Jahre alt war. Die Gebärmutter ist drinnen geblieben, dazu hatte die TÄ geraten, damit die innere Architektur möglichst wenig verändert wird (was vermutlich einen Einfluss auf eventuelle spätere Inkontinenz hat).

                              Wir haben damit keine schleichten Erfahrungen gemacht.

                              Dazu, ob es überflüssig ist bzw ob es Einfluss auf Mammatumore hat, kann ich natürlich nichts sagen …
                              Mein Hund schläft in meinem Bett, weil es in seinem Körbchen spukt.

                              Kommentar


                              • #30
                                Vielen Dank für deinen Beitrag Mackie leider hilft mir das im Augenblick sehr wenig, da mich gerade dieser Zusammenhang interressiert, weil sie ja schon betroffen ist und es für mich eine grosse Entscheidungshilfe wäre , wenn ich wüsste wie andere das Thema gehandhabt haben und wie Ihre Erfahrungen damit sind. übrigens deinen Spruch find ich toll, weil meine auch im Bett schläft

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X