DOGS Logo Europas grösstes Hundemagazin

Tipps zur Vermeidung Hundeerziehung: nicht zu streng mit sich selbst sein

Astrid Nestler 10.03.2011

Wenn es um Erziehung geht, machen wir alle Fehler. Das ärgert uns, schließlich möchten wir unserem Hund der bestmögliche Sozialpartner sein. Dabei nimmt uns der Anspruch, perfekt zu sein, die Leichtigkeit im Umgang miteinander. Ein Plädoyer

„Wie ich vor sieben Jahren auf den Hund gekommen bin? Ich wollte mein Leben entschleunigen, zu Fuß gehen statt zu fahren, die Muße beim Spazierengehen genießen. Stattdessen habe ich Zäune ersetzt und wütende Bauern beruhigt, weil meine Dalmatinerhündin Aischa mit den Kühen Fangen gespielt hat“, erzählt eine Hundehalterin aus dem ländlichen Oberbayern. „Wegen uns sind Reiter fast vom Pferd gestürzt. Und ein grüner Jeep im Wald löst bei mir automatisch Herzklopfen aus. Ich habe Angst, mein Hund haut ausgerechnet dann ab, wenn der Jäger unterwegs ist. Ich bin vom Rad gestürzt, weil Aischa einer Katze nachgejagt ist. Mütter mit kleinen Kindern wechseln hin und wieder die Straßenseite, wenn sie uns sehen, denn bei so einem großen Hund kann man ja nie wissen. Und sie haben Recht. Vor zwei Jahren hat ein wildfremdes Kind meine Aischa plötzlich umarmt und an sich gedrückt. Sie hat zugeschnappt, um sich aus der Umklammerung zu befreien.“

erziehungsfehler-erziehung
Die Erziehung eines Hundes erfordert Konsequenz und Souveränität - zugegeben nicht immer die leichteste Aufgabe. Aus dem Buch "Was Hunde wirklich denken". © Stephen Huneck / Knesebeck Verlag

„Ich habe im Laufe der Jahre alles gekauft, was angeblich helfen soll, vom Brustgeschirr bis zum Zughalsband, und ein Vermögen für Wiener Würstchen und Hähnchenbrust ausgegeben. Die Leine zwischen uns spannt sich trotzdem immer noch. Zwei Bücherreihen in meinem Regal sind mit Erziehungsratgebern gefüllt, und die Stunden auf dem Hundeplatz will ich gar nicht zählen. Jetzt, nach sieben Jahren, ist einiges besser geworden, aber entspannt bin ich beim Spazierengehen immer noch nicht“, erzählt die Mutter dreier fast erwachsener Kinder.

Beitrag verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Zum Seitenanfang
Sie verwenden einen sehr alten Browser. Um diese Website in vollem Umfang nutzen zu können, installieren Sie bitte einen aktuellen Browser. X