DOGS Logo Europas grösstes Hundemagazin

Erziehung Resilienz bei Hund und Mensch

Astrid Nestler 30.06.2016

Es ist die Widerstandskraft der Seele, sagen Psychologen. Resiliente Menschen über­stehen Schicksalsschläge schein­bar un­versehrt und führen trotz schlimmer Erfahrungen ein glückliches und er­folgreiches Leben. Auch Hunde können unverwüstliche „Steh­aufmänn­chen“ sein, die es verstehen, immer das Beste aus ihrer Lage zu machen. Was zeichnet diese Überlebenskünstler aus?

„Tiere, die gern und oft bedrängen, zählen meist zu den robusteren Persönlichkeiten.“ Diese Erfahrung hat Anne Krüger-Degener nicht nur mit Hunden gemacht. Drängen und Bedrängen sei die Urkraft des Lebens, erklärt die Schäferin und Tiertrainerin. „Mit dieser Energie bricht das Küken aus dem Ei, und diese Kraft treibt die neugeborenen Welpen an die Zitze der Mutter.“ Bedrängen erleben wir beim Hund oft als Distanzlosigkeit, etwa bei einer allzu stürmischen Begrüßung, im Anspringen, Rempeln, Anstupsen, nervtötenden Fiepen, Anbellen oder in ständigen Spielaufforderungen.

© Suzi Marshall/ Stocksy

Ein drängelnder Hund kann anstrengend sein, an­dererseits macht Bedrängen Bindung erst möglich. Ein verschmuster Hund mag drängen, aber die Nähe, die so entsteht, tut gut. Resiliente Hunde sind eher optimistisch eingestellt und gehen selbstbewusst an neue Situationen he­ran. „Diese Hunde sind selten in der Opferrolle. Wer zu devot ist, hat in der Natur schnell verloren, der wird leicht zur Beute und gefressen“, so die Trainerin.

Resilienz kann man lernen

Zumindest bis zu einem gewissen Maß, indem man das Selbstbewusstsein des Hundes stärkt. Dies ­geschieht, wenn man darauf achtet, den Hund häufiger zu loben als zu kritisieren. „Für jede Kritik sollte das Tier mindestens dreimal positiv angesprochen werden“, so Anne Krüger-Degener. Sie rät:

•    viel mit dem Hund zu spielen und ihn  dabei häufig gewinnen zu lassen
•    Erfolg durch kleinschrittige Trai­nings­einheiten zu garantieren
•    jede Übung mit einem Trainingserfolg abzuschließen

Beitrag verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Zum Seitenanfang
Sie verwenden einen sehr alten Browser. Um diese Website in vollem Umfang nutzen zu können, installieren Sie bitte einen aktuellen Browser. X