DOGS Logo Europas grösstes Hundemagazin

Juckreiz Warum kratzt sich mein Hund so häufig?

16.08.2010

Der Vierbeiner kratzt sich andauernd? Flöhe sind bei weitem nicht die einzige Ursache für Juckreiz – dennoch die erste, an die man denken sollte.

Manche Vierbeiner reagieren sogar allergisch auf den Flohspeichel, dann kann ein einziger Floh einen großen Hund regelrecht tanzen lassen. Überhaupt stecken häufig Allergien hinter Juckreiz. Allergene wie Pollen oder Kot von Hausstaubmilben, die beim Schnüffeln eingeatmet werden, sowie Futtermittel können juckende Hautreaktionen auslösen.

Juckreiz nervt auch Hunde
Juckreiz nervt auch Hunde © Getty Images/Flickr Flash

Neben Flöhen gibt es eine Vielzahl Juckreiz auslösender Sechsbeiner: Milben, Zecken, Haarlinge, Läuse. Auch Würmer können jucken, am Bauch, an den Innenseiten der Schenkel, am Po.

So helfen Sie Ihrem Hund

Schwarze Punkte im Hundepelz sind die Hinterlassenschaften von Flöhen. Bei Floheinfall sollten sie nicht nur den Hund, sondern auch die Umgebung mitbehandeln. Die meisten dieser Lästlinge leben in Hundedecken, Körbchen und in Sofaritzen. Futtermittelallergien durch Ausschlussdiät feststellen.

Wann zum Tierarzt?

Wenn die Haut stark gerötet ist, Pusteln entstehen oder nässende sowie offene Stellen vorhanden sind. Der Tierarzt kann beim Hund einen Allergietest durchführen und bakterielle Sekundärinfektionen oder Pilzinfektionen behandeln.

Beitrag verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Zum Seitenanfang
Sie verwenden einen sehr alten Browser. Um diese Website in vollem Umfang nutzen zu können, installieren Sie bitte einen aktuellen Browser. X