DOGS Logo Europas grösstes Hundemagazin

Handgriffe im Notfall Basiswissen: Erste Hilfe für den Hund

28.10.2013

Was stabilisiert den Kreislauf des Hundes? Wie verbinde ich eine stark blutende Wunde? Was ist im Notfall als Erstes zu tun? DOGS-Tierärztin Sophie Strodtbeck zeigt wichtigste Handgriffe für den Ernstfall.

Kopfverband anlegen

Ohren- beziehungsweise Kopfverletzungen kommen bei Hunden relativ häufig vor, meist werden sie durch Bisse oder durch Stocke beim Spielen verursacht. In der Regel bluten auch kleine Verletzungen am Ohr sehr stark, sodass es notwendig ist, einen Verband anzulegen. Achten Sie auf einen guten Sitz, ein verrutschter Verband kann den Hund erdrosseln.

So geht’s: Legen Sie zunächst einen Tupfer auf die Verletzung und klappen Sie das verletzte Ohr über den Kopf. Die nun offen liegende Innenseite des Ohres wird mit Watte gepolstert. Nun wickeln Sie eine Schicht Verbandswatte oder -polster so um den Kopf, dass das andere, unverletzte Ohr frei bleibt, also einmal vor diesem und einmal hinter diesem. Danach verfahren Sie genauso mit einer Mullbinde oder einem selbstklebenden Verband und befestigen alles mit Pflaster.

Das gehört in die Notfallapotheke © Enno Kapitza

Das gehört in die Notfallapotheke:

  • sterile Gazetupfer
  • elastische Mullbinden
  • selbstklebende Verbände
  • eine Verbandsschere
  • Verbandswatte
  • Pflasterklebeband
  • ein digitales Fieberthermometer
  • Wunddesinfektionsmittel
  • Einmalhandschuhe
  • eine Zeckenzange
  • Händedesinfektion
  • eventuell ein Maulkorb

Es empfiehlt sich außerdem, eine Liste mit den physiologischen Normalwerten des gesunden Hundes anzulegen, damit man diese auch in hektischen Notfallsituationen schnell zur Hand hat.

Mehr Basiswissen

In der DVD „Notfall! Erste Hilfe für meinen Hund“ erklärt Sophie Strodtbeck Ernstfälle und zeigt weitere Handgriffe. Müller Rüschlikon Verlag, 120 Min., 24,90 Euro.

Beitrag verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Zum Seitenanfang
Sie verwenden einen sehr alten Browser. Um diese Website in vollem Umfang nutzen zu können, installieren Sie bitte einen aktuellen Browser. X