DOGS Logo Europas grösstes Hundemagazin

Kinderlieber Exil-Kubaner Havaneser / Bichon Havanais

Der Havaneser ist ein unkomplizierter und liebenswerter Begleiter. Seine intelligente Art, sein fröhlicher Charakter und seine Geduld im Umgang mit Kindern machen ihn zu einem beliebten Familienhund.

Havaneser/Bichon Havanais – Kinderlieber Exil-Kubaner
Havaneser © Nicole Schick Tierfotografie
Größe
Schulterhöhe bis 29 cm
Gewicht 3,5 bis 7 kg
FCI-Klassifikation Gruppe 9: Gesellschafts- und Begleithunde, Sektion 1: Bichons und verwandte Rassen, Standard Nr. 250
Verwendung Gesellschaftshund, Begleithund, Haushund und Familienhund
Alter 12 bis 15 Jahre

Die Vorfahren der Havaneser stammen aus den Küstengebieten Spaniens und Italiens. Mit europäischen Seefahrern gelangten sie nach Kuba, wo sie bei Bauern und Wohlhabenden gleichermaßen beliebt waren. Aufgrund ihres tabakfarbenen Fells ging man letztlich davon aus, dass ihr Ursprungsort die Stadt Havanna sei. Mittlerweile sind alle Havaneser-Blutlinien auf Kuba ausgestorben. Einigen Exil-Kubanern ist es zu verdanken, dass die Zucht der Havaneser in den USA fortgesetzt werden konnte: Sie schmuggelten nach der Revolution einige Tiere in die Vereinigten Staaten. Mittlerweile erfreuen sich die quirligen Havaneser auch in ihrer alten Heimat Europa immer größerer Beliebtheit.

Voraussetzungen für die Haltung

Der Havaneser ist aufgrund seiner Körpergröße als Wohnungshund geeignet. Auch als Begleiter für Senioren und Kinder fühlt sich der Havaneser wohl.

Anfälligkeiten

Havaneser sind robust und widerstandsfähig. Rassetypische Erkrankungen sind bislang nicht bekannt.

Zum Seitenanfang
Sie verwenden einen sehr alten Browser. Um diese Website in vollem Umfang nutzen zu können, installieren Sie bitte einen aktuellen Browser. X