DOGS Logo Europas grösstes Hundemagazin

Termine Was läuft im Juni 2017?

01.06.2017

Die besten Events und Veranstaltungen für engagierte Hundeleute

10. Juni, 12. Wellersberger Hunderennen.

Zum zwölften Mal rennen wieder nur die Hunde um die schnellste Zeit zum Tag des Hundes um die Wette. Die Hunde und ihre Besitzer starten in drei Größenklassen sowie in vier Altersklassen (Welpen, Junghunde, offene Klasse und Senioren). Jeder Teilnehmer soll einen Sachpreis und eine Teilnehmerurkunde erhalten sowie Extraauszeichnungen für den jüngsten, ältesten, schnellsten und langsamsten Hund. Eine Tombola und ein Extrarennen werden zugunsten des Tierschutzvereins Hilchenbach ausgerichtet.

Ort: Gebrauchshundsportverein GHSV Siegen e.V., Jakobstraße 3, 57271 Hilchenbach, Tel. 0163-1879288, www.ghsvsiegen.de

Die Hunde laufen um die beste Zeit

17. Juni. Workshop zum Thema „Ultimativer Abruf“ in Rendswühren

Brenzlige Situationen erlebt jeder einmal. Wenn dann der Abruf nicht funktioniert und der Hund nicht auf Frauchen hört, stehen alle dumm da. Die Hundetrainerin Sabine Winkelmann hat dafür den „ultimativen Abruf“ entwickelt: Auf ein Schlüsselwort oder den Pfiff einer Pfeife kommt der Hund und erhält eine Belohnung.

Workshop an vier Samstagen ab 17. Juni, Dauer jeweils 1 bis 2 Stunden, Ort: Hundeschule Team-Ideal, Hundeplatz an der Plöner Straße 16, 24619 Rendswühren, Tel. 0163-2518170, Kosten: 60 Euro je Hund (inklusive der „Futtertube“), Infos unter www.team-ideal.de

24. und 25. Juni, 6. Hundetag im Tierpark Berlin.

Erstmals an zwei Tagen geht mitten im Tierpark alles rund um den Hund, findet zum sechsten Mal der Hundetag im Tierpark Berlin statt. Über hundert Aussteller gestalten ein buntes Programm: austoben auf Auslaufflächen und auf dem Hundeparcours, abtauchen im Hundeswimmingpool. Hunderassen werden vorgestellt, die Arbeit von Züchtern und Vereinen sowie Initiativen dargestellt. Darüber hinaus kann man sich über die Arbeit von Rettungshunden sowie Therapie- und Begleithunden informieren und sogar mit Schlittenhunden den Tierpark erleben. Accessoires rund um den Hund von Futter und Zubehör bis zu Angeboten für Familien, Dog-Dancing, Massagen.

Alle Vierbeiner haben freien Eintritt. Weitere Informationen: www.hundetag-tierpark.de

Ein Berner Sennenhund zieht einen Wagen.

29. Juni, zehn Jahre Aktionstag „Kollege Hund“.

Der Deutsche Tierschutzbund und die örtlichen Tierschutzvereine rufen zum zehnten Mal zum Aktionstag „Kollege Hund“ auf. Der Tag dient dazu, den Büroalltag mit dem eigenen Hund auszutesten. Hintergrund der Aktion ist, dass sich viele Menschen aufgrund ihrer beruflichen Situation scheuen, einen Hund bei sich aufzunehmen. Der Deutsche Tierschutzbund will zeigen, wie gut sich Hund und Beruf vereinbaren lassen, und so Hunden aus dem Tierheim eine Chance bieten. Unterstützt wird die Aktion von der Futtermarke Pedigree.

Weitere Informationen unter www.tierschutzbund.de/kollege-hund.html

30. Juni, Vortragabend mit Dr. Udo Gansloßer zum Thema Hundekognition.

„Hundekognition – was sie wirklich draufhaben“: Der Glaube, Hunde wären nur über die Konditionierung erreichbar und deshalb nur so zu erziehen, hält sich hartnäckig. Fragt sich, ob diese Anschauung dem besten Freund des Menschen wirklich gerecht wird. Der Kynologe und DOGS-Experte Dr. Udo Gansloßer (unter anderem in DOGS-Ausgabe 1/2016) wird ein anderes Bild vom Sozialpartner Hund skizzieren. Denn mit dessen flexiblen Denkprozessen und der besonderen Kooperationsbereitschaft kommen ganz andere Fähigkeiten ans Licht: das Gedankenlesen, die Emotionserkennung, das Verständnis der Zeigegesten, die Blickverfolgung, „fast mapping“, das Beobachtungslernen, Langzeit- und Ortsgedächtnis, Orientierung. Dies und noch weitere Erkenntnisse neuer Forschungen werden vorgestellt.

Ort: Canis major, Brüchhorststraße 16, 24641 Sievershütten, 19 bis 22 Uhr, Tickets über www.canis-major.de

Drei Hunde schauen hoch.

1. und 2. Juli, Seminar „Do as I do“ mit Kathrin Heimsath.

„Mach es so wie ich!“ ist eine Aufforderung, die hinter dem Trainingsprotokoll steht, das Claudia Fugazza entwickelt hat, um bei Hunden eine Imitationsregel unter ein Wortsignal zu stellen (siehe auch den Bericht in DOGS 5/2015). In diesem Seminar lernen die Teilnehmer, wie sie das Imitationssignal „Do it“ ihren Hunden beibringen können. Gerade für Hunde, die im Bereich Assistenzhund oder Therapiehund eingesetzt werden, bietet das „Do it“-Signal zahlreiche Einsatzmöglichkeiten, da Hunde nicht nur das Verhalten des eigenen Halters, sondern auch das dritter Personen auf Signal nachmachen können.

Ort: Hundekolleg Münsterland, Ebbinghoff 4, 48624 Schöppingen, Tel. 02555-9289919, Teilnahme mit Hund: 185 Euro, Teilnahme ohne Hund: 150 Euro, Teilnahme für Ehepartner, Eltern oder Kinder, die ein Mensch-Hund-Team begleiten: 120 Euro, Infos unter www.hundekolleg-muensterland.de

Beitrag verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zum Seitenanfang

Mehr Lust auf DOGS?

News, Wissen, Gewinne – jetzt im Newsletter für Hundefreunde

  • Aktuelle Hunde-News
  • DOGS Video-Wissen
  • Tolle Gewinnspiele

Hier direkt kostenlos anmelden:

Sie verwenden einen sehr alten Browser. Um diese Website in vollem Umfang nutzen zu können, installieren Sie bitte einen aktuellen Browser. X