DOGS Logo Europas grösstes Hundemagazin

HUNDE VERSTEHEN Warum wälzen sich Hunde in stinkenden Substanzen?

Kate Kitchenham 01.06.2017

Hunde, die sich in Dreck und Aas wohlfühlen – woher haben die das nur? Die Hundeforscherin Dorit Feddersen-Petersen weiß, warum

Nasser Hund blickt in die Ferne
© Mitchell Orr / unsplash.com

Keiner kennt die Antwort genau, dafür gibt es verschiedene Hypothesen. So wird am häufigsten vermutet, dass Hunde den eigenen Geruch zu überdecken versuchen, damit sie sich geruchlich getarnt besser an Beute anschleichen können. Dr. Dorit Feddersen-Petersen, Verhaltensforscherin der Universität Kiel, hält von dieser Theorie nicht viel. Für sie ist der Antrieb zum Aaswälzen in erster Linie ein soziales Event, das Gruppenzusammenhalt stärken und Interesse für die eigene Person wecken soll. „Viele soziale Tiere streben einen Gruppengeruch an. Das soll wahrscheinlich die Bindung bestärken.“

Gut zu beobachten ist tatsächlich, dass Hunde, die sich vorher gewälzt haben und dann parfümiert zur Gruppe zurückkehren, intensiv berochen und bevorzugt beschmust werden. „Dadurch macht sich der einzelne Hund sehr interessant“, gibt Dorit Feddersen-Petersen zu bedenken. „Das kann auch ein Antrieb sein, besonders ausgefallen riechen zu wollen.“ Erwarten Hunde also von uns, dass wir uns gemeinsam am Aas reiben, statt entsetzt zu schreien? „Wahrscheinlich würden sie das toll finden“, meint die Kieler Forscherin.

Doch es muss nicht immer massiv stinkend sein. Auch im Alltag versuchen Hunde, uns ihren und sich unseren Duft anzueignen, indem sie sich an uns lehnen, um die Beine streichen oder ankuscheln. Wir können ganz einfach antworten, indem wir mit viel Körpereinsatz zurückschmusen.

Beitrag verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zum Seitenanfang

Mehr Lust auf DOGS?

News, Wissen, Gewinne – jetzt im Newsletter für Hundefreunde

  • Aktuelle Hunde-News
  • DOGS Video-Wissen
  • Tolle Gewinnspiele

Hier direkt kostenlos anmelden:

Sie verwenden einen sehr alten Browser. Um diese Website in vollem Umfang nutzen zu können, installieren Sie bitte einen aktuellen Browser. X