DOGS Logo Europas grösstes Hundemagazin

Interview Was kuckst du?

Anne Baum 03.11.2017

Wenn Hunde etwas wollen, legen sie den Kopf schief und setzen einen zuckersüßen Blick auf. Machen sie das eigentlich mit Absicht? Ein Forschungsteam der University of Portsmouth unter der Leitung der deutschen Biologin Dr. Juliane Kaminski ging dieser Frage nach.

© Getty Images

dogs: Frau Dr. Kaminski, wie kann man die Beweggründe eines Hundeblicks testen?

Dr. Juliane Kaminski: Für das Experiment wurde vierundzwanzig Familienhunden verschiedenen Situationen ausgesetzt: Ein Mensch wendete sich dem Hund zu, mal mit, mal ohne Leckerli, und wir filmten die Mimik der Hunde. Dasselbe machten wir, wenn die Versuchsperson dem Hund den Rücken zukehrte.

dogs: Wie war das Ergebnis?

Dr. Juliane Kaminski: Die Hunde zeigten mehr Gesichtsausdrücke, wenn sie sich der Aufmerksamkeit der Menschen sicher waren. Das Leckerli spielte dabei keine Rolle.

dogs: Dann setzen Hunden den treuherzigen, bittenden Blick bewusst und mit Absicht ein?

Dr. Juliane Kaminski: Ja. Wir haben in einer früheren Studie gezeigt, dass Hunde, die diese Gesichtsbewegung öfter zeigen, schneller aus Tierheimen adoptiert werden als Hunde, die diese Gesichtsbewegung nicht so oft zeigen.

dogs: Was macht den Dackelblick so besonders?

Dr. Juliane Kaminski: Wir nennen ihn „AU 101“. AU steht für Action Unit. Mit dem Dackelblick ist die Hypothese verbunden, dass diese mimische Bewegung das Auge des Hundes größer, kindlicher erscheinen lässt. Sie ähnelt einer Gesichtsbewegung, die wir Menschen zeigen, wenn wir traurig sind. Sobald wir diese Bewegung sehen, löst sie etwas bei uns aus.

dogs: Haben Möpse und Doggen denselben Dackelblick drauf?

Dr. Juliane Kaminski: Die Hunde unserer Testungen waren zufällig ausgewählt. Wir haben weder nach Rasse, Größe oder Alter der Hunde unterschieden, alle Hunde waren jedoch älter als ein Jahr. Um Rasseunterschiede systematisch zu analysieren, müsste man sich eine bei Weitem größere Gruppe ansehen. Es gibt zwei Varianten, wie man das angehen kann: Man bezieht die Rasse mit ein, dann muss man sehr systematisch mit großen Gruppen vergleichen. Oder man interessiert sich global für das Phänomen, dann lädt man die Hunde so zufällig ausgewählt wie möglich ein. Wir haben uns in dieser ersten Studie für Letzteres entschieden.

dogs: Kann man den Dackelblick auch so erklären, dass Hunde den Menschen nachahmen? Versteht der Hund die menschliche Mimik und reagiert auf sie?

Dr. Juliane Kaminski: Verschiedene Studien zeigen, dass Hunde auf die Mimik des Menschen achten und Unterschiede machen. Sie unterscheiden zum Beispiel Menschen mit verärgertem und freundlichem Gesichtsausdruck. Dies heißt jedoch nicht, dass die Hunde die darunterliegenden Emotionen verstehen. Sie können einfach gelernt haben, bestimmte Gesichtsbewegungen des Menschen mit bestimmten Situationen zu assoziieren.

dogs: Dennoch verfolgen Hunde mit dem Dackelblick ein bestimmtes Ziel?

Dr. Juliane Kaminski: Unsere Studie zeigt, dass Hunde die Mimik einsetzen, um den Menschen zu manipulieren. Was wir nicht gefunden haben: den Abendbrotstischeffekt, also dass Hunde versuchen, besonders niedlich auszusehen, wenn der Mensch sie ansieht und zugleich etwas zu essen in der Hand hält. Auch für das andere Extrem haben wir keinen Anhaltspunkt gefunden, nämlich dass Futter zu sehen ausreicht, um beim Hund eine reflexhafte Reaktion auszulösen. Es braucht offensichtlich die Aufmerksamkeit des Menschen, also etwas Soziales, um dies zu tun.

dogs: Wenden Hunde den Dackelblick auch untereinander an?

Dr. Juliane Kaminski: Interessante Frage! Mit ihr beschäftigen wir uns gerade.

Beitrag verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zum Seitenanfang

Mehr Lust auf DOGS?

News, Wissen, Gewinne – jetzt im Newsletter für Hundefreunde

  • Aktuelle Hunde-News
  • DOGS Video-Wissen
  • Tolle Gewinnspiele

Hier direkt kostenlos anmelden:

Sie verwenden einen sehr alten Browser. Um diese Website in vollem Umfang nutzen zu können, installieren Sie bitte einen aktuellen Browser. X