DOGS Logo Europas grösstes Hundemagazin

Wenn Hunde sterben Das Tierkrematorium: Abschied nehmen von einem Freund

09.09.2010

Hundehalter stellen sich die Frage häufig bereits zu Lebzeiten ihres Tieres: Was geschieht mit meinem Hund, wenn er stirbt? DOGS zeigt mögliche Wege der Bestattung.

Der letzte Liebesdienst: Wenn ein Hund stirbt, wollen viele Besitzer eine würdige Bestattung für ihren treuen Freund
Der letzte Liebesdienst: Wenn ein Hund stirbt, wollen viele Besitzer eine würdige Bestattung für ihren treuen Freund © stocksy/Craig Holmes

Mit jedem Tag, mit jeder Minute altert ein Lebewesen, das ist bei Hunden nicht anders als bei Menschen. Sterben dürfen jedoch die wenigsten Vierbeiner im eigenen Körbchen. Meistens schläfert ein Tierarzt den Freund ein. Wie es nach dem Tod eines geliebten Hundes weitergeht, ist eine sehr persönliche Entscheidung. Die Art der Bestattung soll in erster Linie die Zuneigung, die dem Tier zu Lebzeiten entgegengebracht wird, widerspiegeln.

Im eigenen Garten

Seit 2002 schreibt eine EU-Verordnung vor, dass Tiere nur mit Ausnahmeregelung im eigenen Garten beigesetzt werden dürfen. In freier Natur ist es nicht erlaubt, Hunde zu beerdigen oder ihre Asche zu verstreuen.

Auf dem Tierfriedhof

Auf einem Tierfriedhof kann eine Grabstätte für eine bestimmte Zeit gepachtet werden. Die Kosten für Beerdigung und Grab variieren in Deutschland beispielsweise zwischen 160 und mehr als 400 Euro für eine zweijährige Pacht.

Das große DOGS-Titelthema „Wann ist mein Hund alt?“ mit Informationen zu Ernährung, Pflege und Gesundheit alter Hunde sowie dem Abschied von seinem besten Freund finden Sie in DOGS 5/2010.

Einäscherung

Diese Art der Beerdigung erfährt immer mehr Zuspruch, wahlweise werden Sammeläscherung oder Einzeläscherung angeboten. Jedoch nur bei der Einzeläscherung kann die Asche des Tieres in einer Urne dem Besitzer auf Wunsch überreicht werden. Kosten zwischen 60 und 350 Euro.

Adressen zu Tierkrematorien in:

Baden-Württemberg
Bayern
Berlin
Brandenburg
Bremen
Hamburg

Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen
Saarland

Sachsen
Sachsen Anhalt
Schleswig-Holstein
Thüringen
Österreich

Beitrag verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Zum Seitenanfang
Sie verwenden einen sehr alten Browser. Um diese Website in vollem Umfang nutzen zu können, installieren Sie bitte einen aktuellen Browser. X