DOGS Logo Geschichten, die nur mit Hund passieren

JETZT IN DER NEUEN DOGS Zweites Standbein

Yvonne Adamek

Orthopädietechniker Moritz Gross hatte bisher eine Zielgruppe: Menschen. Bis eines Tages ein verzweifelter Hundehalter in seinem Geschäft stand und ihn um Hilfe bat. Seitdem baut Gross in seiner Freizeit Orthesen und Rollstühle, die Hunden wieder Beine machen.

Die Prognose des Arztes gibt nur wenig Anlass zu Hoffnung: Noch ein einziger Bruch und Nanos Vorderläufe müssten amputiert werden. Die Arthrose ist einfach zu weit fortgeschritten. Nanos Frauchen Monika Schust will sich gar nicht ausmalen, was das für ihren Liebling bedeuten würde. Vor elf Jahren hatte sie den Podenco aus einem spanischen Tierheim vor dem Tod gerettet. Auch jetzt würde sie ihn auf keinen Fall im Stich lassen

Die 52-Jährige sucht intensiv nach Möglichkeiten, wie sie ihrem Hund den Alltag erleichtern und wie sie ihn vor einer Amputation bewahren kann – gemeinsam mit dem Tierarzt und im Internet. Doch egal auf welche Seite sie dort stößt, immer tauchen ähnliche Probleme auf: zu weit weg, zu kompliziert, zu teuer. Dann erfährt Monika Schust eines Tages von Moritz Gross. Der Orthopädietechniker lebt ganz in ihrer Nähe und tüftelt nach Feierabend oft stundenlang weiter in seiner Werkstatt, um Hunden mit Orthesen oder Rollstühlen ein Stück Lebensqualität zurückzugeben. Das ist ihr Mann.

Mit einer Orthese lassen sich Fehlstellungen bestimmter Gliedmaßen korrigieren, sodass Hunden die Bewegung leichterfällt. Sie sind fester als Bandagen und können ganz exakt auf die individuellen Bedürfnisse des Trägers abgestimmt werden. Damit die Schiene perfekt sitzt, geht Moritz Gross mit sehr viel Sorgfalt vor. Er bespricht sich im Vorfeld detailliert mit dem jeweiligen Tierarzt, guckt sich die Röntgenaufnahmen des Patienten an und entscheidet zusammen mit dem Arzt, was gemacht werden muss.

„Zuerst nehme ich einen Gipsabdruck“, erklärt er den weiteren Ablauf. „Dafür müssen wir Nanos Vorderläufe für jeweils zehn Minuten in einen Behälter mit Gips stecken.“ Für einen lebhaften Podenco wie Nano kann sich so ein vermeintlich kurzer Zeitraum schnell wie eine Ewigkeit anfühlen. Moritz weiß, dass er ruhig und behutsam vorgehen muss, damit der Abdruck etwas wird, ein Zucken oder eine hektische Bewegung und er kann noch einmal von vorn beginnen. „Aber bislang habe ich noch alle Hunde dazu gebracht, mir zu vertrauen.“

Sollten seine ruhige Art und die tiefe Stimme nicht ausreichen, darf es auch schon mal ein kleiner Bestechungskeks sein. „Ich musste noch nie einen Abdruck zweimal machen“, sagt Gross…

Mehr über die Arbeit von Moritz Gross lesen Sie in der neuen DOGS!

Heft bestellen
Zum Vorteilsabo

Beitrag verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zum Seitenanfang

Mehr Lust auf DOGS?

News, Wissen, Gewinne – jetzt im Newsletter für Hundefreunde

  • Aktuelle Hunde-News
  • DOGS Video-Wissen
  • Tolle Gewinnspiele

Hier direkt kostenlos anmelden:

Sie verwenden einen sehr alten Browser. Um diese Website in vollem Umfang nutzen zu können, installieren Sie bitte einen aktuellen Browser. X