DOGS Logo Geschichten, die nur mit Hund passieren

ENTDECKUNG DES MONATS Schick und schön beim Gassigehen

2017 rief die Designerin Claudia Nacci das Label „Bello di Nacci“ ins Leben, mit dem sie zeitlose Hundeaccessoires aus Leder anbietet. DOGS traf die Gründerin.

Zeitlos und stilsicher, so präsentieren sich die Kollektionen das Hundelabels „Bello di Nacci“: elegante Halsbändern und Leinen mit raffinierten Details. Wir sprachen mit der Gründerin Claudia Nacci.

DOGS: Frau Nacci, Sie entwerfen exklusive Halsbänder und Leinen. Was hat Ihr Hund Nala damit zu tun?
Claudia Nacci: Zuvor war ich als freiberufliche Designerin für Schuhe und Lederaccessoires tätig, bis meine Hündin Nala in mein Leben trat. Ich war für sie auf der Suche nach einem schönen Halsband in guter Qualität. Aber das Design und die Verarbeitung vieler Teile, die ich im Internet und in Geschäften gefunden habe, gefielen mir einfach nicht. Ich wollte etwas Besonderes haben, das schlicht, zeitlos und schön ist, aber eben auch hochwertig verarbeitet. Also habe ich erste Entwürfe gemacht und bin darüber auch auf den Namen „Bello di Nacci“ gekommen, passend zu meinem Familiennamen. Parallel habe ich mit den Designs begonnen. Danach begann die große Aufgabe, die passenden Hersteller zu finden. Ich bin also quer durch Italien gereist. „Bello di Nacci“ entstand aus meinem Bedürfnis, etwas wirklich Schönes und Einzigartiges zu schaffen.

DOGS: Ein Modell der Kollektion ist nach Ihrer Podenco-Hündin Nala benannt. Wie haben sie zusammengefunden?
Claudia Nacci: Mein Lebenspartner und ich haben schon zwei Jahre lang über einen Hund nachgedacht und wir hatten eigentlich an einen Rassehund gedacht, etwa einen Vizsla. Als Freunde dann einen Beagle aus der Tötungsstation bei sich aufnahmen, haben wir uns noch mal gefragt, ob es wirklich ein Rassehund sein muss oder ob wir nicht auch eine kleine Seele aus dem Tierschutz aufnehmen wollen. Daraufhin haben wir zahlreiche Internetseiten durchkämmt, wo man ja Hunderte von tollen Hunden findet. Bis wir dann auf die Seite von blue:dogs Beschützerinstinkte gestoßen sind, mit einem Foto von Nala auf der Startseite. Als ich sie gesehen habe, war ich schockverliebt. Tatsächlich war die Hündin noch nicht vermittelt und wir durften sie schließlich in Süddeutschland besuchen. Als Nala uns das erste Mal sah, bellte sie uns kräftig aus. Nachdem wir aber zwei ganze Tage mit ihr verbrachten, war sofort eine Verbindung da und sie hat ständig unsere Nähe gesucht. Also durften wir sie mitnehmen. Zu Hause hatten wir ihr ein Bett gebaut, unter dem Schreibtisch, alles schön hergerichtet. Und fünf Minuten später lag sie doch im Bett zwischen uns. Sie kuschelt noch heute wahnsinnig gerne. Es war also ein unglaublich gutes Bauchgefühl, das uns zusammenbrachte, sowohl seitens der Pflegefamilie als auch von unserer Seite. Nala ist immer noch sehr traumatisiert und es hat sehr viel Training, Medikamente, vor allem aber Liebe und Geduld gebraucht, um sie mental zu stabilisieren. Heute begleitet sie uns jeden Tag zur Arbeit, und ich würde mich immer wieder für einen Tier aus der Rettung entscheiden.

DOGS: Sie legen großen Wert auf eine hohe Qualität. Wie und wo findet die Herstellung der Kollektion statt?
Claudia Nacci: Das Leder für meine Kollektion wird in der Toskana hergestellt, es ist robust und trotzdem geschmeidig zugleich. Der Herstellungsprozess ist sehr aufwendig, da nicht chemisch, sondern auf vegetabile Art und Weise gegerbt wird. In diesem Jahrhunderte altem Verfahren werden zum Beispiel Eichen- und Fichtenrinde sowie Olivenblätter für die Färbung verwendet und die Farbpartikel haben länger Zeit, in das Leder einzudringen. Das ist viel Handarbeit mit langer Tradition, dafür bekommt das Leder mit jedem Jahr eine immer edlere Patina. Für die unterschiedlichen Größen und Kollektionen werden jeweils individuelle Stahlmesser angefertigt, welche die Einzelteile aus dem Leder stanzen. Im Anschluss vernähen unsere Handwerksmeister die Teile und versehen sie mit den charakteristischen Schnallen und Schmuckelementen.

DOGS: Ihre Stücke sind sehr exklusiv. Welche Hunde und Halter spricht die Kollektion an?
Claudia Nacci: Ich wollte keine Halsbänder mit Schnickschnack. Es darf gern geschmückt sein, aber das Design sollte zeitlos sein, so dass der Stil auf Dauer Bestand hat. Die Käuferinnen sind überwiegend Frauen, die meist auch für sich selbst Wert legen auf hochwertiges, zeitloses Design. Aber natürlich kaufen auch stil- und modebewusste Männer meine Kollektionen. Der Umgang damit ist dann ganz unterschiedlich. Viele Kundinnen nutzen die Halsbänder als ein Accessoire für ganz besondere Anlässe, zum Wochenende oder wenn der Hund mal mit zum Essen gehen darf. Das ist natürlich jedem selbst überlassen.

DOGS: Wo können Hundehalter Ihre Stücke erwerben?
Claudia Nacci: Die Halsbänder und Leinen sind vor allem über meine Webseite bellodinacci.com zu kaufen. Es gibt aber auch einen Showroom in Hamburg, in dem sich Kunden die verschiedenen Modelle der Kollektion ansehen können. Außerdem gibt es mittlerweile eine wachsende Zahl von Hundeboutiquen, die einzelne Stücke vertreiben.

DOGS: Würden Sie uns etwas über Ihre nächsten Projekte verraten?
Claudia Nacci: Ich habe eine große Nachfrage an Hundegeschirren, das ist ein Projekt für das nächste Jahr. Denn Hundegeschirre sehen oft eher funktionell aus und es gibt sie selten in Leder. Dabei sind Halsbänder gerade bei sehr kleinen Hunden nicht immer geeignet oder nicht sicher genug. Die Herausforderung ist es, Geschirre so zu gestalten, dass diese allen Rassen gleichermaßen gut passen. Außerdem sind noch einige Accessoires für Damen und Herren geplant, etwa Gürtel, passend zum Halsband des Hundes. Die Ideen sind vielfältig und der Zuspruch zu meiner Designsprache ist hoch. Deshalb werden auch in Zukunft bei „Bello di Nacci“ noch viele tolle Produkte entstehen.

Das abgebildete Set aus der Kollektion „Milano“ ist in den Größen S bis L erhältlich. Die Leine kostet 229 Euro, das Halsband in den Farben Cognac oder Rosso 169 Euro.
Mehr Informationen und Bestellung auf www.bellodinacci.com

DOGS: Ihre Stücke sind sehr exklusiv. Welche Hunde und Halter spricht die Kollektion an?
Claudia Nacci: Ich wollte keine Halsbänder mit Schnickschnack. Es darf gerne geschmückt sein, aber es sollte zeitlos sein, eine richtige Investition. Die Käuferinnen sind überwiegend Frauen, die meisten legen auch für sich selbst Wert auf hochwertiges, zeitloses Design. Aber natürlich kaufen auch Männer, die Wert auf Stil und Modebewusstsein legen, meine Kollektionen. Der Umgang damit ist dann ganz unterschiedlich. Wird das Halsband bei Wind und Wetter getragen, entstehen natürlich irgendwann Gebrauchsspuren, die einen rustikalen Look geben. Viele Kundinnen nutzen die Halsbänder aber auch als ein Accessoire für besondere Anlässe, zum Wochenende oder wenn man mal essen geht. Das ist natürlich jedem selbst überlassen.

DOGS: Wo können Hundehalter Ihre Stücke erwerben?
Claudia Nacci: Die Halsbänder und Leinen sind vor allem über meine Webseite bellodinacci.com zu kaufen. Es gibt aber auch einen Showroom in Hamburg, in dem sich Kunden die Teile der Kollektion ansehen können. Außerdem gibt es mittlerweile einige Boutiquen für Hunde, die einzelne Stücke vertreiben.

DOGS: Würden Sie uns etwas über Ihre nächsten Projekte verraten?
Claudia Nacci: Ich habe eine große Nachfrage an Hundegeschirren, das ist ein Projekt für das nächste Jahr. Denn Hundegeschirre sehen oft eher sportlich aus und es gibt sie selten in Leder. Dabei sind Halsbänder gerade bei sehr kleinen Hunden nicht immer geeignet oder nicht sicher genug. Deshalb wird die Herausforderung, die Geschirre so zu gestalten, dass diese auch allen Rassen richtig gut passen. Außerdem sind auch noch einige Accessoires für die Damen- und Herrenwelt geplant, etwa Gürtel, passend zum Halsband des Hundes. Die Ideen sind vielfältig, doch der Zuspruch zu meinem Stil ist hoch, weshalb ich optimistisch bin, dass auch in Zukunft bei „Bello di Nacci“ viele tolle Teile entstehen werden.

Das abgebildete Set aus der Kollektion „Milano“ ist in den Größen S bis L erhältlich. Die Leine kostet 229 Euro, das Halsband in den Farben Cognac oder Rosso 169 Euro.
Mehr Informationen und Bestellung auf www.bellodinacci.com

Beitrag verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zum Seitenanfang

Mehr Lust auf DOGS?

News, Wissen, Gewinne – jetzt im Newsletter für Hundefreunde

  • Aktuelle Hunde-News
  • DOGS Video-Wissen
  • Tolle Gewinnspiele

Hier direkt kostenlos anmelden:

Sie verwenden einen sehr alten Browser. Um diese Website in vollem Umfang nutzen zu können, installieren Sie bitte einen aktuellen Browser. X